My Kind of Town: Chicago is!

Nach der Sonnenfinsternis fahren wir zurück nach Champaign. Das bedeutet: zurück nach Norden. Und zwar mit allen, die einen Ausflug hin zur totalen Sonnenfinsternis gemacht haben. Wir stehen im Stau. Und kommen irgendwann doch an. Nach dem kurzen Stop in Champaign ist Chicago an der Reihe.

Diese Stadt wird, so stellen wir schnell fest, unsere Lieblingsstadt der Reise. Nicht, weil das Apartment so schön ist. Das war L.A. Hier liegt unser Apartment in einem sehr alten Haus in einer alten, sehr grünen Nachbarschaft. Einkaufen geht man in eine Genossenschaft, die organische Nahrungsmittel erzeugt. Man kann nachhaltig essen und Genuss laufen in den vielen alten und neuen Parks der Nachbarschaft. Wie New York hat Chicago eine Highline: 2,6 Meilen alte Eisenbahntrasse sind zum „Park“ für Läufer und Radlfahrer ausgebaut worden. Damit ist die Highline hier doppelt so lange wie in New York City, ein Faktum, das stolz überall publiziert wird.

Unsere Lieblingsstadt ist Chicago auch nicht wegen der Sehenswürdigkeiten. Es gab in San Francisco mehr zu sehen und zu erleben. Chicago ist einfach sympathisch. Die Stadt hat Wolkenkratzer wie New York City, ist aber viel sauberer. Es gibt Strände mitten in der Stadt, die sind frei zugänglich und haben den Vorteil, an einem Süßwassermeer zu liegen. Denn wir ein See fühlt sich Lake Michigan nicht an. Hier in Chicago kann man gut durchatmen, weil immer der Wind geht und Smog gar nicht aufkommen kann. Architektur und Stadtentwicklung sind allgegenwärtige Themen. Der Chicago River, vor zwanzig Jahren noch ungesund und wenig beachtet, ist heute DIE lebendige Ader der Stadt. Am Riverwalk, dem Uferweg, der mittlerweile für Neu- und Altbauten vorgeschrieben ist, tummeln sich Spaziergänger und legen die Boote für Stadtrundfahrten ab. Das öffentliche Verkehrssystem ist erstaunlich günstig und auch der Zoo, den die Girls mit Romana am Freitag besuchen, ist kostenlos und offen für alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.